Hengsen / Echthausen / Villigst - FAA | Klaus Stewering
Auch Fische müssen Treppen steigen

Referenzprojekt

Bau einer Fischaufstiegsanlage

Ingenieurbau, Hengsen / Echthausen / Villigst

Auch bei diesen Projekten war die Zeit jeweils sehr knapp. Jede der drei Fischtreppen musste in neun Monaten gebaut und abgenommen werden. Daher kombinierten wir Ortbeton mit Fertigteilelementen. Die aufwändigen Baugruben direkt an der Ruhr in unmittelbarer Nähe zur Wasserkraftanlage forderten mal wieder unsere Fachkenntnisse in Sachen Spezialtiefbau.

Das Thema Wasserschutz und ökologisches Arbeiten standen hier im Fokus. Wir setzten speziell auf die Anforderungen abgestimmte Maschinen ein, damit Fische und Aale in Zukunft in natürlicher Umgebung die Wasserkraftanlage vom Unter- zum Oberwasser passieren können. So haben wir unser Wissen im Wasserbau noch einmal stark erweitert.  

Projektdetails

Zahlen im Überblick
Damit Fische und Aale in renaturierter Umgebung die Wasserkraftanlage passieren können, war unser ganzes Wissen zum Spezialtiebau gefordert! 

  • Bauherr: Wasserwerke Westfalen
  • Bauzeit: 2013 / 2014
  • Auftragssumme: > 4.000.000 €

Das Besondere

  • sehr hohe Auflagen zum Wasserschutz
  • sehr knappe Bauzeit
  • 2.000 m³
  • 2.200 m² Schalung
  • 220 t Bewehrungsstahl 
Mehr zum Ingenieurbau hier!

Zur nächsten Referenz

Verlegung von Erdkabeln
Erdkabelbau, Borken

2016: Wir starten unser Pilotprojekt im Erdkabelbau, und das genau vor unserer Haustür. Wer, wenn nicht wir sollte dieses umfangreiche ...

Mehr erfahren

Kontakt

Klaus Stewering
GmbH & Co. KG

Hohe Oststraße 54
46325 Borken

Telefon: +49 (0) 28 61 / 90 57 - 0
Fax: +49 (0) 28 61 / 90 57 - 57
E-Mail: info@klaus-stewering.de