Planung und Umsetzung einer Fischaufstiegsanlage | Klaus Stewering
Wenn die Fische aufwärts schwimmen

Referenzprojekt

Planung und Umsetzung einer Fischaufstiegsanlage

Ingenieurbau, Witten

So schön romantisch könnte  der Titel eines Naturfilms heißen. Idyllisch ist es hier in Witten an der Ruhr in jedem Fall: Natur, Wasser, Insel, Wasservögel usw. … Unsere Aufgabe: Wie überwinden Fische und Aale die  Wasserkraftanlage Hohenstein in einem möglichst naturnahen Umfeld ohne Schaden zu nehmen! Antwort: Eine Fischaufstiegsanlage samt Aalaufstieg wird gebaut. Die größte Hürde ist aber zunächst: Wie kommen wir mit unseren Großgeräten auf die Insel in der Ruhr?

Denn die Wasserkraftanlage Hohenstein ist tatsächlich auf einer Insel errichtet. Kurzerhand wurde der Ruhrtal-Radweg über mehrere Kilometer bis zur Ruhr umfunktioniert und eine Überfahrt auf die Insel gebaut. Der eigentliche Bau der Fischaufstiegsanlage gerät dabei fast in den Hintergrund. Das Ergebnis spricht für sich! Die Fische werden es uns danken. Eine tolle Maßnahme!

Projektdetails

Die Besonderheiten

Das Projekt hat uns einiges abverlangt. Zum Einen durch eine besonders intensive Planung, um überhaupt Zufahrt zur Baustelle zu erhalten. Andererseits waren wir verantwortlich für die Schaffung eines tiergerechten Lebensraumes für Fische in der Ruhr.

Zahlen im Überblick

  • Bauherr: inogy SE
  • Bauzeit: Januar 2018 – Dezember 2018
  • Auftragssumme: > 1.400.000 €

Der Projektverlauf war auch deshalb ein großer Erfolg, weil wichtige Umweltbelange eine hohe Priorität genossen haben. Dies gilt einerseits für die Bauphase selbst, in welcher eine ausgeklügelte Planung  ein Minimum an Belastung für die Umgebung sicherstellte. Andererseits für das fertig erstellte Projekt, welches sich nahtlos in die Natur einpasst und dem Fischbestand beste Lebensbedingungen bietet.

Mehr zum Thema Ingenieurbau

Zur nächsten Referenz

Verrohrung Rumbach
Kanalbau, Mühlheim a. d. Ruhr

Fische schwimmen durch die Stadt: Und das schon fast seit 100 Jahren in einem Kanal unter der Erde. Der Rumbach ist eigentlich ein ...

Mehr erfahren

Kontakt

Klaus Stewering
GmbH & Co. KG

Hohe Oststraße 54
46325 Borken

Telefon: +49 (0) 28 61 / 90 57 - 0
Fax: +49 (0) 28 61 / 90 57 - 57
E-Mail: info@klaus-stewering.de